v1.0

Herbert Schmidt GmbH
Ritterstraße 25
61118 Bad Vilbel
Tel. 06101-500047
Fax 06101-500048
info@schmidt-vilbel.de



News 2022

            
22.04.2022

Trauerhalle in Bad Vilbel ohne Auflagen

Laut mündlicher Zusage seitens Friedhofsverwaltung entfällt in den Bad Vilbeler Trauerhallen die Maskenpflicht. Die Hallen sind wieder voll bestuhlt.

Dennoch wird nach der Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung (CoBaSchuV) vom 29. März 2022 ab 02. April 2022 auf eigenverantwortliches Handeln in der Pandemie gesetzt. Danach ist jede Person angehalten, sich so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzt. Die allgemeinen Empfehlungen zu Hygiene und Tragen einer medizinischen Maske, insbesondere in Innenräumen und in Gedrängesituationen, sollen eigenverantwortlich und situationsangepasst berücksichtigt werden.
31.03.2022

Corona Schutzverordnung in Trauerhallen Frankfurt ab 2.4.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach der Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung (CoBaSchuV) vom 29. März 2022 wird ab 02. April 2022 auf eigenverantwortliches Handeln in der Pandemie gesetzt. Danach ist jede Person angehalten, sich so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzt. Die allgemeinen Empfehlungen zu Hygiene und Tragen einer medizinischen Maske, insbesondere in Innenräumen und in Gedrängesituationen, sollen eigenverantwortlich und situationsangepasst berücksichtigt werden.

Somit gibt es für die Bestattungen und Trauerfeiern ab dem 02. April 2022 keinen Mindestabstand (auch in den Trauerhallen) und keine Maskenpflicht mehr.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Thomas Bäder

Stadt Frankfurt am Main
- DER MAGISTRAT –
Grünflächenamt
67.5 Friedhofsangelegenheiten
Adam-Riese-Straße 25, 60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 212 30307 Fax: +49 69 212 44357

25.03.2022

Zur Urnenbeisetzung in Gronau mit dem Fahrrad

Mit unserem E-Bike konnten wir dem Verkehr in Bad Vilbel aus dem Weg gehen, um eine Urnenbeisetzung auf dem Friedhof in Gronau durchzuführen. Der Fahrzeit betrug nur 10 Minuten.
23.03.2022

Der Regenbogen in unserer Imageanzeige

Der Regenbogel spiegelt die wesentliche Rolle der Vergänglichkeit dar.
Er ist wie ein plötzlich auftauchender und schnell wieder erloschener Weg, der als Brücke zu einem anderen Ufer oder zum Paradies angesehen werden kann.

Trifft die Sonne auf die Regentropfen, symbolisch gesehen unsere Tränen, entsteht eine bunte und schimmernde Erscheinung, die uns Trost und Hoffnung spenden soll. Die Hoffnung, all unsere Lieben die uns voraus gegangen sind, am anderen Ende des Regenbogens wiederzusehen.


08.03.2022

Vortrag über Bestattungsvorsorge verpasst?

Am 3. März wurde von uns ein Vortrag über Bestattungsvorsorge im B3 Familienzentrum der Evangelischen Christuskirchengemeinde in Bad Vilbel gehalten. Viele Interessierte konnten sich informieren, was im Trauerfall alles zu beachten ist und wie man durch eine Bestattungsvorsorge alles vorab regeln kann, damit die Angehörigen in einer Trauersituation auch finanziell entlastet sind. Falls Sie diesen Vortrag verpasst haben, können Sie uns gerne anrufen. Wir beraten Sie kostenfrei auch bei Ihnen Zuhause.
14.01.2022

Trauerwald "Unter Bäumen" in Frankfurt-Oberrad

Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Trauerwald „Unter Bäumen“ auf dem Waldfriedhof Oberrad ist den meisten ja bekannt. Dort besteht ein Angebot der Stadt Frankfurt am Main, wo inmitten des Frankfurter Stadtwaldes eine naturnahe und zugleich würdevolle Beisetzungsstätte vorgehalten wird. Hier ruht die Asche der Verstorbenen in direktem Kontakt zu dem ausgewählten Baum. Die Grabpflege bleibt dabei der Natur selbst überlassen und es ist kein Grabschmuck erlaubt.

Aktuell bieten 118 Bäume jeweils bis zu zwölf Grabstätten für je eine Urne an. Es können beliebig viele Grabstätten an einem Baum erworben werden. Die Beisetzungen finden im Radius von etwa drei Metern zum Stamm statt. Eine Auswahl besteht zwischen Buchen, Eichen und Ahornbäumen und zehn anderen Baumarten unterschiedlichen Alters.

Für Gedenkfeiern steht ein zentraler Platz im Trauerwald kostenlos zur Verfügung. Auf der Lichtung befindet sich ein Baumstamm für die Ablage der Urne sowie ein etwas größerer, der als Rednerpult dient, ebenso vier Holzbänke. Im Trauerwald werden nur Eingriffe vorgenommen, die zur Unfallverhütung erforderlich sind. Sollte ein Baum gefällt werden müssen, nimmt das Grünflächenamt eine Ersatzpflanzung vor. Befestigte und behindertengerechte Wege ermöglichen auch im hohen Alter den Zugang. Kostenlose barrierefreie Toiletten in der denkmalgeschützten Trauerhalle runden das Angebot ab.

Gleichzeitig ist der Friedhof stadtnah gelegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Es wurde nun dazu ein neues Angebot geschaffen (Karte des Monats – Waldfriedhof Oberrad | Stadt Frankfurt am Main). Unter Bestattungsbäume und Vorauserwerb – Trauerwald Frankfurt – Oberrad (trauerwald-frankfurt.de) ist es möglich, sich über die Bäume im Trauerwald zu informieren. Daten und Fakten wie Baumgattung oder Pflanzjahr können online abgerufen werden und sogar der Status über die Grabbelegung ist ersichtlich. Freie Gräber können direkt reserviert werden und es besteht die Möglichkeit Kontakt zu der Friedhofsverwaltung des Grünflächenamtes aufzunehmen.

Sollten Fragen dazu bestehen, dann wie gehabt gerne melden.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Thomas Bäder

Stadt Frankfurt am Main
- DER MAGISTRAT –
Grünflächenamt
Adam-Riese-Straße 25, 60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 212 30307 Fax: +49 69 212 44357